居合道 Iaidō – Achtsamkeit in Bewegung

 

Sich total im Moment befinden, alles wahrnehmen und im richtigen Moment handeln – so kann man Achtsamkeit beschreiben – oder auch „Iaido“ wörtlich übersetzen. Iaidō ist eine traditionelle Kampfkunst, die ihren Schwerpunkt mehr auf mentale als auf physische Stärke setzt. Ziel dieser Kunst ist es, mit dem Ziehen des Schwertes den imaginären Gegner optimal zu treffen, um so den Kampf so schnell wie möglich zu gewinnen. Daher übt der Iaidōka immer wieder Grundformen (Kihon) und Katas – je mehr Detailarbeit geleistet wird, umso besser. 

Wenn man sich auf den Weg (dō ≙ Weg) einer Kampfkunst begibt. bedeutet auch immer die Auseinandersetzung mit sich selbst. Zanshin, Mushin oder Heijōshin bezeichnen im Japanischen mentale Zustände, die alle Aufmerksamkeit und Hingabe an den Moment bezeichnen. Doch auch schnelle Entscheidungen zu treffen, um rasch Herr der Lage zu werden, ist das, was ein Übender anstrebt. All dies schult Iaidō und somit ist erklärt, warum man eine Kampfkunst lernen sollte, deren Anwendung nur fiktiv bleibt. Trotzdem, oder gerade deshalb,  wollen wir unser Training immer mit Ernsthaftigkeit betreiben, mit Freude und mit Freunden.

IMG_20210625_191933_edited.jpg

Iaido ist die ritualisierte Kunst des japanischen Schwertziehens. Diese Kampfkunst wird von vielen Aikidokas komplementär geübt. Mit festen Formen ist Iaido ein ideale Ergänzung zur Improvisation, welche bei angewandten Kampfkünsten ein zentraler Bestandteil ist. Es ist jedoch überhaupt nicht notwendig, irgendeine Kampfkunst zu können, um mit Iaido zu beginnen. Konzentration, mentale Stärke und Selbstbeherrschung sind die Hauptaspekte des Übens, welches überwiegend ohne Partner statt findet. Man kann Iaido auch als Achtsamkeitsübungen in Bewegung interpretieren.

Stilrichtung

 

Unsere Stilrichtung des Iaidō heißt Musō Jikiden Eishin Ryū (unvergleichliche, direkt überlieferte Schule des Eishin), kurz Eishin Ryū oder MJER. Sie geht der Überlieferung nach in direkter Linie auf die Lehren des Iai-Günders
Hayashizaki Shigenobu (1542–1621) zurück und ist damit die zweitälteste Kampfkunst Japans, die noch heute praktiziert wird.

Gruppe2_Reg_edited.jpg

Kokusai Budo Koenkai (KBK) - Budoförderkreis International e.V

Seit 2022 ist unsere Iaidogruppe Mitglied im KBK, welcher sich an den Vorgaben der IMAF (International Martial Arts Federation) orientiert. Dadurch ist es uns möglich hervorragende Lehrer zu besuchen, Graduierungen abzulegen und an internationalen Lehrgängen teil zu nehmen.